04.12.10

Probegelesen: Wie Bismarck auf den Hering kam

Ich liebe die Geschichte und die Legenden von und um Gerichten bzw. Lebensmitteln.

So viele Dinge, die wir heutzutage im Kühlschrank haben oder im Supermarkt sehen, haben aufregende, eigenartige oder einfach lustige Entstehungsgeschichten, Legenden oder Anekdoten drum herum. Das finde ich einfach spannend!

Eines meiner Lieblingsblogs ist Kaffeeklatsch von der Rezeptforscherin, Journalistin und Autorin Petra Foede, die in ihrem Buch "Wie Bismarck auf den Hering kam" die Geschichten von und um viele Gerichte und Getränke auf äußerst unterhaltsame Weise beschreibt.

Sie erzählt in ihrem Blog über ihre archäologische Grabungen in Kochbüchern und schreckt sogar vor den Risiken einer rezeptpflichtigen Retroküche nicht zurück. Einiges aus Omas und Uromas Rezeptbüchern wirkt exotischer auf uns als manches vom Chinesen um die Ecke.

Nun hat Petra die Entstehungsgeschichten einiger für uns ganz alltäglicher Gerichte unter die Lupe genommen. Mit Witz und scharfem Auge entlarvt sie Legenden um die Entstehung von Gerichten und sucht nach sinnreicheren Erklärungen, die nicht unbedingt durch den Volksmund verbreitet werden. Dazu kommt natürlich auch die Frage: Was ist denn eigentlich eine original Pizza Napoli und ein Wiener Schnitzel? Seit wann gibt es eigentlich Camembert und Zabaglione? Viele dieser Lebensmittel gibt es schon seit Jahrhunderten... glauben wir.

Die verschlungenen Pfade des Schicksals haben oft verwunderliche Wege, und so manche bekannte Spezialität hat mit dem Land oder der Stadt in seinem Namen nicht viel zu tun... oder doch? 

Oft weiß man nicht, welche der Geschichten denn nun wahr ist... anderes ist wieder so unwahrscheinlich auf den ersten Blick, dass es eigentlich nur stimmen kann...Wusstest du, dass die Weißwurst nicht von einem Münchner erfunden wurde, und dass es sie in Hamburg schon Jahrzehnte früher als in München gab?

Dieses Buch ist wirklich eine leckere Mischung aus knusprigen Fakten und saftigen Legenden. Ich konnte das Buch gar nicht beiseite legen und las wild drauf los: Aufgeschlagen, ah! Feuerzangenbowle. Davon hatte meine Mutter doch immer so Bemerkungen gemacht, sie wusste zwar auch nicht genau, was es war, aber der Film, der Film! Durch Petra weiß ich nun, dass Mutter nicht die einzige war, der es so ging. Ich habe das Buch geradezu verschlungen...

Ein wirklich leckeres Lesefutter für alle, deren Wissenshunger an der Herkunft von bekannten Gerichten und Getränken interessiert ist, die einem so alltäglich und normal erscheinen. In Petras Buch kannst du erfahren, ob in der ersten hamburger Aalsuppe wirklich Aal war und warum die Worcestershiresauce ein Fall für Scotland Yard sein könnte....

Zu Petras gut gewürzten Texten kommen noch die humorvollen Illustrationen von Daniel Müller, der einfach herrliche Charaktere zu den Geschichten in Szene gesetzt hat.

Ich gebe eine klare Lesempfehlung!
In meinen Augen auch ein wunderbares Geschenk für Leute, die gerne wissen, welchen geschichtlichen Weg ein Gericht genommen hat, bevor es auf dem Teller gelandet ist. Dies nur als Tip, falls du noch ein Weihnachtsgeschenk suchst ;-))


Wie Bismarck auf den Hering kam
Kulinarische Legenden; Illustrationen von Daniel Müller. 
Verlag Kein & Aber, Zürich 2009, ISBN 978-3-0369-5268-0 
14,90 €

Kommentare:

  1. Ich glaub, das Buch wäre was für mich. Danke fürs Vorstellen :-)

    LG

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch ist wirklich schön geschrieben und nur zu empfehlen für jeden, der sich für die Entstehungsgeschichte von für uns heute alltäglichen Gerichten und Getränken! (was für ein langer Satz, aber wahr ;-) )

    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deine Meinung, auch bei alten Posts! Aber bitte beachte die Netiquette. "Folge mir, ich folge dir auch"-Kommentare schalte ich werden genauso wie reine Eigenwerbung nicht frei.